Forum zwai AI Top

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pflegenotstand

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    AW: Pflegenotstand

    Lieber Arnold,
    vielen Dank für Deine Präzisierung.
    Und DOCH seid IHR zurück gerudert! :wuetend:
    List sich das Original, d.h. die Ursprungserklärung aus meiner Sicht anders als das aktuelle Update.

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,
    wer von Euch sieht das genauso wie ich und wer sieht das eher wie Arnold?

    Der auf Eure Kommentare und Meinungen extrem gespannte
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

    Kommentar


      AW: Pflegenotstand

      Mir würde es ja vollkommen reichen, wenn sich die Kliniken an die Definition der DGF (wie im Beitrag oben von Arnold aufgeführt) halten würden.

      Aber die DKG quirrlt die Zahlen ja so lange, bis sie halt irgendwie passen, dann kommen solche Durchschnittswerte wie 1:2,2 heraus. Dabei wird aber eben genau NICHT berücksichtigt, dass es eine schichtkonkrete 1:2-Besetzung bräuchte und nicht nur eine jahresdurchschnittliche Besetzung, die dem irgendwie nahe kommt.

      Auf meiner ITS werden zB vaECMO-Patienten, highflow-vvECMO-Patienten und jene mit 4MRGN in einem 2-Bett-Zimmer untergebracht und das zweite Bett gesperrt. Also echte 1:1-Betreuung. Das ist auch gut so. Wird uns aber hintenrum zum Verhängnis, weil natürlich zum einen die Erlöse für das gesperrte Bett fehlen und am Ende die Statistik natürlich zu unseren Ungunsten verwässert wird. Da es natürlich auch immer wieder Tage gibt, an denen einzelne Betten mal nicht belegt sind, kommt am Ende eines Jahres durchaus eine Statistik zustande, die einer durchschnittlichen 1:2-Betreuung nahe kommt. Verschärfend kommt dabei zu tragen, dass ich bei einer solchen Statistik die KollegInnen in der Einarbeitung nicht mitzählen würde, da sie ja noch nicht eigenständig arbeiten sollen, die Leitungsebene aber diese Personen in ihrere Statistik nicht herausrechnet. Genauso geht natürlich auch die nicht am Bett arbeitende Stationsleitung und auch die Stationshilfe, die nur für Nebenarbeiten zuständig ist, als volle Stelle in der Statistik mit ein. Selbst Schüler werden zu einem 8tel (oder 6tel?) mitgerechnet. Und wenn man dann noch bedenkt, dass in fast jeder Schicht auch noch Leasingpersonal mitgezählt wird, das aber nur eingeschränkt Aufgaben übernehmen kann (fehlende Einarbeitung in Verwaltungstätigkeiten, fehlende Logins für bestimmte Tätigkeiten, ungenügende Ortskenntnis, ...), dann wird die Statistik nochmals verfälscht.
      Und dass die schichtkonkrete Planung mit der Mindestbesetzung schon täglich in jeder Schicht für mindestens 4 Kollegen eine 1:3-Betreuung vorsieht, wird vollkommen ausgeblendet. Das klappt nur so lange gut, solange man Patienten hat, die tatsächlich irgendwie nebenher laufen können. Ist aber leider sehr sehr oft nicht der Fall.

      Abhilfe könnten nur gesetzliche Mindestpersonalvorgaben schaffen, die eine schichtkonkrete Mindestbesetzung vorschreiben, genau so, wie Verdi es fordert. Aber daran glaube ich nicht mehr.

      Resigniert.
      pflegerli

      Kommentar


        AW: Pflegenotstand

        das ist doch mal ne these:
        http://www.sueddeutsche.de/gesundhei...lege-1.3667988

        arnold

        Kommentar


          AW: Pflegenotstand

          Ihr Lieben,
          ich habe dazu gelernt.
          Ein neues Wort bereichert mich nach dem Lesen des Artikels:
          "Entfeminisierung der Pflege" - wow.

          Meine These ist schon lange, dass es in der Pflege zu wenig Männer gibt, mein Ansatz jedoch ein anderer.

          Ich glaube, dass ein Team nur gut zusammen arbeiten kann, wenn es ein ausgeglichenes Verhältnis von Männern und Frauen gibt.
          Wenn die Frauen überwiegen muss "Zickosan" verteilt werden,
          wenn die Männer überwiegen muss "Machosil" verteilt werden.

          Viele liebe Grüße
          der unzickende und unmachosile
          fridolin
          immer gelegentlich manchmal
          Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

          Kommentar


            AW: Pflegenotstand

            Moin,

            und wie zu erwarten ist im Entwurf des Koalitionsvertrages kaum mehr etwas von den Versprechungen vor der Wahl übriggeblieben.
            Auch die Schaffung von 8000 mehr Stellen ist ja wohl ein Witz - zum einen gibt es heute schon genug Stellen die nicht besetzt werden können und zum anderen was sind ca 0,6 Stellen pro Einrichtung mehr. Aber was soll man auch von Politikern erwarten die in erster Linie an Macht und Posten interessiert sind; sowie unser Geld an die EU verschenkt - wir haben ja genug für die anderen, nur nicht für die eigenen Bürger.

            Gruß (vom doch frustrierten) ostfriesland

            Kommentar


              AW: Pflegenotstand

              Moin,

              hier https://www.n-tv.de/politik/8000-neu...e20275956.html ist ein Interview mit Claus Fussek,

              Gruß

              Kommentar


                AW: Pflegenotstand

                Moin,

                hier ein kurzer Überblick was die Groko für die Pflege in den Kliniken plant: https://www.pflegen-online.de/was-di...mpaign=201802a
                und hier noch etwas zu Spahn: https://www.aerztezeitung.de/politik...Gesellschaft.x
                Spahn war von 2006 bis 2010 als Lobbyist für die Pharmaindustrie an der Agentur Politas beteiligt (https://de.wikipedia.org/wiki/Jens_Spahn)

                Um zum Thema zurückzukommen https://www.kma-online.de/aktuelles/...chtbar-a-36887 - sind immer einsatzbereit!

                Gruß

                Kommentar


                  AW: Pflegenotstand

                  das ist doch mal ein Wort!:
                  https://www.aerzteblatt.de/nachricht...hpflegekraefte

                  Herne hat es verstanden!
                  Arnold

                  Kommentar


                    AW: Pflegenotstand

                    Moin,

                    statt nur zu kritisieren, könnte Asklepios seinen Mitarbeitern ja höhere Löhne zahlen: https://www.kma-online.de/aktuelles/...loehne-a-37337 - könnten sich z.B. ein Beispiel an Herne nehmen: https://www.aerzteblatt.de/nachricht...hpflegekraefte

                    Gruß

                    Kommentar


                      AW: Pflegenotstand

                      und es wird noch mehr Personal nötig:
                      https://www.aerzteblatt.de/nachricht...eine-Fixierung
                      vg arnold

                      Kommentar


                        AW: Pflegenotstand

                        Gut, dass das Bundeverfassungsgericht entschieden hat.
                        Schlecht ist, dass der Bezug nur die Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg sind und es nicht um eine einheitliche, bundesweite Entscheidung geht.
                        Gleichwohl sind alle Bundesländer nun gehalten, sich an diesem Urteil zu orientieren.

                        Viele liebe Grüße
                        insbesondere an den fleißigen Arnold K.
                        fridolin
                        immer gelegentlich manchmal
                        Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

                        Kommentar


                          AW: Pflegenotstand

                          Eine Alternative zu den Fixierungen wäre vielleicht das "Haldol-Blasrohr (HalBlow® – http://gomerblog.com/2015/12/haldol-blowdart-halted/ ).

                          Gruß

                          Kommentar


                            AW: Pflegenotstand

                            Moin,

                            in Bayern startet eine Unterschriftensammlung für ein Volksbegehren gegen den Pflegenotstand.
                            https://www.aerztezeitung.de/politik...07-27.Pflege.x

                            Gruß

                            Kommentar


                              AW: Pflegenotstand

                              Moin,
                              ein Beitrag zum Thema: http://news.doccheck.com/de/blog/pos...83&block=33405
                              Gruß

                              Kommentar


                                AW: Pflegenotstand

                                Moin,
                                'mal eine neue Idee um Personal zu gewinnen: https://www.aerztezeitung.de/praxis_...08-15.Pflege.x
                                Dieser Vorschlag ist wahrscheinlich geanuso erfolgreich, wie die Einstellung von spanischen Pflegekräften vor einigen Jahren, die sich für zwei Jahre an die Klinik (war so bei meinem vorherigen Arbeitgeber) binden mussten - nach zwei Jahren blieben zwei Pflegekräfte übrig und diese verabschiedeten sich nach einem weiteren Jahr von Deutschland.
                                Gruß,
                                ostfriesland

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X