Forum zwai AI Top

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pflegenotstand

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    AW: Pflegenotstand

    Achtuing, Achtung, Achtung!
    Ostfriesland ist mit seinem obigen Link auf gut getarnte, rechtsradikale Seiten gelangt ! (Auch ich liebe Frau Merkel nicht gerade, sie befindet sich aber noch immer auf dem Boden der Demokratie und des GG)
    Wehret den Anfängen!
    Stoppt die AfD!

    Wie?
    ist doch ganz einfach.
    Wir Deutschen sind gut in 2 Dingen: Mauern bauen und Erfinden von unnötigen Bürokratiemonstern (Entlassmanagement)

    Ergo: bauen wir um eine kleine Landfläche eine komplette Mauer ohne Zugang zum offenen Meer und sperren dort alle AfD`ler sowie deren Wählerschaft ein, fügen noch eine gute Portion von radikalen Islamisten hinzu um rühren es mit Bürokratie gut durch.

    Dann haben wir endlich unserer Ruhe.

    Viele liebe Grüße
    fridolin
    Zuletzt geändert von fridolin; 01.10.2017, 12:14.
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

    Kommentar


      AW: Pflegenotstand

      Moin,
      @fridolin - welche Auswirkungen erwartest Du denn von der neuen Regierung für die Pflege.
      Liebe Grüße,
      ostfriesland

      Kommentar


        AW: Pflegenotstand

        Guter Blog Beitrag:
        https://hippokratesblog.com/2017/10/...in-der-pflege/

        VG Arnold

        Kommentar


          AW: Pflegenotstand

          Moin,

          ein Film zum Thema von ARTE "Pflegenotstand - Geldverdienen mit Wehrlosen" auf youtube unter https://www.youtube.com/watch?v=59TVjqEynS8&t=5s

          Unserer Politik bzw. Gesetzgebung ist das Thema Pflegenotstand ja nicht besonders wichtig, sonst hätte man die Verfassungsbeschwerde gegen den Pflegenotstand annehmen können, um anschließend den Gesetzgeber zu Gesetzen für eine "würdige Pflege" zu verpflichten.

          Gruß

          Kommentar


            AW: Pflegenotstand

            Moin Zusammen!
            Ich glaube schon, dass sich etwas in der Pflege ändern wird, allein schon aus der Not heraus! In einem Nachbarkrankenhaus stehen mittlerweile pro Tag 4-6 OP - Säle still, weil sie nicht mehr mit OP- / Anästhesiepflege besetzt werden können. Die Säle, welche laufen, werden zum Teil mit sehr teurem Honorarpersonal besetzt! Auf den Stationen sieht es nicht viel besser aus. Es werden zum Teil Betten abgebaut um andere Stationen überhaupt noch besetzen zu können. Ich habe das Gefühl, dass sich das alles so langsam festläuft. Auch die Politik kann davor auf Dauer nicht die Augen verschließen!

            Kommentar


              AW: Pflegenotstand

              Auch die Politik kann davor auf Dauer nicht die Augen verschließen!
              Genau DAS tut die Politik seit gut 30 Jahren!

              Viele liebe Grüße
              der desilisionierte
              fridolin
              Zuletzt geändert von fridolin; 25.10.2017, 12:27.
              immer gelegentlich manchmal
              Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

              Kommentar


                AW: Pflegenotstand

                Moin,
                betrifft den Pflegenotstand nur indirekt - ein Afghane, der sich in der Ausbildung zum Krankenpfleger befindet soll abgeschoben werden: https://www.aerztezeitung.de/politik...10-23.Pflege.x
                Gruß

                Kommentar


                  AW: Pflegenotstand

                  hier noch etwas Hintergrundinformation:
                  http://www.br.de/nachrichten/schwabe...erden-100.html

                  Arnold

                  Kommentar


                    AW: Pflegenotstand

                    Interessantes Statement des GKV Spitzenverbandes:

                    "Der GKV-Spitzenverband beantwortet diese Fragen mit einer Cockpit-Metapher: Man erhöht die Sicherheit im Luftverkehr nicht dadurch, dass man den Fluggesellschaften Millionen hinterherwirft. Man erhöht sie auch nicht dadurch, dass man einen Personalschlüssel für ganze Unternehmen vorgibt. Aber die Regelung, dass – wann immer ein Passagierflugzeug abhebt – ein Co-Pilot im Cockpit sitzt, hat etwas Beruhigendes."

                    https://www.bibliomedmanager.de/news...606-nachtflug/

                    arnold

                    Kommentar


                      AW: Pflegenotstand

                      Betrifft zwar nicht nur die Intensiv:

                      "Polnische Krankenschwestern wenden sich zunehmend von Deutschland ab - und verschärfen so den Pflegenotstand"


                      http://www.huffingtonpost.de/2017/10..._18377284.html

                      arnold

                      Kommentar


                        AW: Pflegenotstand

                        Junge, Junge, wenn schon nicht mal mehr die Osteuropäer hier arbeiten wollen, dann muss es wirklich schlimm sein!

                        Kommentar


                          AW: Pflegenotstand

                          Ja, lieber Tempo,
                          ja @all,
                          aus meinen Gesprächen mit vielen Pflegenden wird immer wieder deutlich, dass sie sich mehr Pflegepersonal auf den Stationen wünschen und durchaus auch bereit sind, dies in den Vordergrund bei Tarifverhandlungen zu stellen.
                          Konkret: vor einer Lohnsteigerung erst einmal eine Personalsteigerung.
                          Wenn jetzt schon Koll. aus anderen Ländern die Zustände als nicht mehr arbeitswürdig betrachten - au wie, du armes Deutschland.

                          Viele liebe Grüße
                          der "wie machen" bei schlechten Gewerkschaftsorganisationsgrad zu bedenken gebende
                          fridolin
                          immer gelegentlich manchmal
                          Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

                          Kommentar


                            AW: Pflegenotstand

                            die Berichte nehmen zu...mal gespannt wann sich etwas tut:
                            http://www.zeit.de/arbeit/2017-11/pf...tansicht?print

                            Kommentar


                              AW: Pflegenotstand

                              "Im Jahresdurchschnitt kümmerten sich Pflegekräfte auf Intensivstationen um 2,2 Fälle pro Schicht."
                              gem. DKG - Studie!
                              Ein Schelm ist, wer hierbei Böses denkt.
                              Denn so gut sind wir... "im Jahresdurchschnitt" ...

                              Sind doch häufig auf den deutschen Intensivstationen 3 - 4 Pflegekräfte (egal mit welcher Qualifikation) für ca. 12 kritisch kranke, beatmeter Pat. zuständig.
                              Witziger Weise gab es die sog. "Berliner Erklärung" der DGF schon ein Pflegekraft-Patienten Verhältnis von 1:1 gefordert wurde.
                              Leider hat auch die DGF zurück gerudert und fordert nur noch 1 Pflegekraft für 2 Patientenin der aktuellen Empfehlung. Schade :wuetend:

                              Und zum Verhältnis Pflegepersonal - Patient gibt es eine aktuelle Studie von Prof. Michael Símon.

                              Achja, der eigentlich Schuldige an der Misere ist auch schon identifiziert - das DRG-System.
                              Denn mehrt als genug Geld ist im System - die Verteilung ist nur verkehrt.

                              Viele liebe Grüße
                              fridolin
                              immer gelegentlich manchmal
                              Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

                              Kommentar


                                AW: Pflegenotstand

                                zurück gerudert sind wir nicht:

                                "Aus den bisher dargestellten Gründen fordert die DGF:
                                •pro Schicht mindestens eine Pflegende für zwei Patienten,
                                darüber hinaus:
                                • für Patienten mit aufwendigen organunterstützenden Interventionen wie Beatmung, Dialyse, Leber- und Herzersatzverfahren sowie Reanimation pro Patient eine zusätzliche Pflegende pro Schicht
                                • für Patienten mit hoch komplexen Versorgungsanforderungen eine zusätzliche Pflegende pro Schicht
                                • zusätzliche Stellen für Leitungs-, Schulungs- und administrative Aufgaben"


                                nur präzisiert
                                arnold

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X