Forum zwai AI Top

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DGF-Fachkrankenpflegestandard

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #76
    AW: DGF-Fachkrankenpflegestandard

    Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen,

    nach den im link befindlichen Richtlinien (die im Ursprungsland übrigens trotz DRG Einführung nachhaltig Geltung haben) haben wir in Deutschland wohl nicht sehr viele "Intensivstationen", überprüft selbst.

    link:
    http://www.qphci.qld.gov.au/pdf/BHCI_Exhibit6.pdf

    Zur Lektüre empfehle ich insbesondere die Punkte
    1.2 ff
    2.2 ff
    3.2 ff


    Gruß, T.

    Kommentar


      #77
      AW: DGF-Fachkrankenpflegestandard

      mmmmmhhhhh,

      doch wie immer verkündet:

      Traumland

      WomBat, wir müssen hier wohl weiterträumen...
      Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

      Kommentar


        #78
        AW: DGF-Fachkrankenpflegestandard

        Laien Übersetzung, keine Garantie für Exaktheit oder Vollständigkeit und Überhaupt keine Gewähr, usw.

        5.2. Pflege

        Das Pflegepersonal (PP) / Patienten Verhältnis und die Gesamtzahl des nötigen PP für eine Intensivstation ist abhängig von vielen Variabeln, z.B. Gesamtzahl der Pat., Severity of Illness, Dienstplangestaltung (8 oder 12 Std. Schichten) sowie der individuellen „policies“ (Richtlinien, Dienstanweisungen usw.) für Unterstützung (unterstützende Dienste) und Monitoring. Alle Pflegende, die direkt am Bett stehen (involved in direct patient care) sollten examinierte PP sein und eine (nach dem Examen erworbene) Qualifikation in Intensivpflege oder der Spezialität der jeweiligen Abteilung haben. (Kann jemand „post registration qualification“ besser übersetzen?)

        Level I und II Stationen sollten in der Lage sein, ein Pflege/Patient Verhältnis von 1:1 anzubieten.

        (Siehe Punkt 1.2.5. bis 1.2.10)
        Level III und Päd. Stationen sollten in der Lage sein, mindestens (Siehe 1.2.5.) ein PP/Pat Verhältnis größer 1:1 für kritisch Erkrankte oder instabile Patienten anzubieten. Alle (PP) die Pat. pflegen, müssen examiniert sein, die überwiegende Zahl der Pflegende sollte eine zusätzliche Qualifikation (Intensivpflege oder Spez. der Abt.) haben.

        Zusatz von anderen Seiten:
        (LIII: 1.2.9. > mindestens 1 Pflegelehrer/in pro Station = nursing educator / L I und II: Pflegelehrer/in muss zur Verfügung stehen)


        Ein (1) künstlich beatmeter Patient benötigt konstant (24h/d) mindestens eine (1) Pflegeperson am Bett. Ein künstlich beatmeter Pat. der (mehr) komplexere Unterstützung benötigt, z.B. Nierenersatztherapie oder inotropische Unterstützung kann (u.U.) 2 Pflegende benötigen, zumindest über eine gewisse Zeit in der entsprechenden Schicht. Andere Patienten, z.B. post-Op Pat. die zur Überwachung und Therapie aufgenommen werden, (z.B.) mit kontinuierlicher PDA Therapie oder zusätzliche Sauerstofftherapie, benötigen evtl. nur 1 PP für 2 bis 3 Pat. Dazu kommen Zeiten für Pausen, Übergaben, Feiertage, Krank, „study leave“ (Freizeit für Bildung) usw.

        WomBat, So! hab' den Anfang gemacht, vielleicht gibt es noch ein paar Laien-Translators? (Ausgesprochen: Lion Translator)
        Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

        Kommentar


          #79
          AW: DGF-Fachkrankenpflegestandard

          Vielen Dank für die Mühe. Ich hatte schon wieder aufgegeben und mich nur an Arnolds Worten orientiert.... und diese natürlich falsch ausgelegt. *fg*

          Übrigens: Nebenbei würde mich noch die Realität im Ursprungsland des Textes interessieren.

          Elisabeth

          Kommentar


            #80
            AW: DGF-Fachkrankenpflegestandard

            Gute Arbeit, WomBat.
            Ein herzliches schön .
            __________________________________________________ _______________________________________________

            Ich möchte hier WomBats Anregung kurz aufnehmen und ein paar Ergänzung der Übersetzung meinerseits anfügen, die das Lesen des Textes m.E. nach erleichtern:
            "Severity of Illness" wird m. E. korrekt mit "Schwierigkeitsgrad (besser: Schweregrad) der Erkrankung" zu übersetzen sein.

            Des Weiteren würde ich "involved in direct patient care" mit "die in die direkte Patienten Pflege einbezogen sind..." übersetzen.

            "post registration qualification": aus meiner Sicht soviel wie "nach dem Examen erlangte Berufserfahrung"...
            (Erklärung: post qualification = Berufserfahrung; registration = Examen =>im englischsprachigen Raum ist die Ausbildung halt eine Andere...)

            Viele liebe Grüße
            der besser deutsch als englisch lesen könnende
            fridolin
            immer gelegentlich manchmal
            Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

            Kommentar

            Lädt...
            X