Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: evidenzbasierte Wundbehandlung

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Avatar von Dirk
    Dirk ist offline registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    23

    Streik evidenzbasierte Wundbehandlung

    Hallo,
    heute traute ich meinen Ohren nicht: Mein Chirurg wollte tatsächlich die VAC beenden und dann Neutrosteralyt (Firma Aquis) in die Wundhöhle haben. Soll angeblich Wunder vollbringen ohne NW. Und das beste, jetzt kommts, unbedingt mit Trinkwasser verdünnen!
    Kennt das Zeug jemand und hat damit Erfahrungen? Ein Evidenzgrad unter 4 wäre schon toll. Oder ist es doch aus dem Dschungel?

    Helft mir, sonst dreh ich noch am Rad.

    LG Dirk
    vorwärts immer - rüchwärts nimmer

  2. #2
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.869

    Standard AW: evidenzbasierte Wundbehandlung

    Lieber Dirk,
    mit Leitungswasser verdünnen? Schau einmal hier.
    Und zu der allgemeinen Beschreibung geht es hier.
    Erfahrungen damit habe ich keine, der Arzt hat aber in der Anwendung und verdünnung recht gehabt (wie schade auch...).
    Und noch Lesestoff zu Wirksamkeit, Sicherheit und Biokompatibilität.
    Viele liebe Grüße
    fridolin
    Geändert von fridolin (26.11.2009 um 20:05 Uhr)
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  3. #3
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.136

    Standard AW: evidenzbasierte Wundbehandlung

    Wie findet man die Studie, die vom Aquismed 2007 angekündigt wurde?

    Siehe
    http://www.aquismed.de/d/iaktuell.htm

    „27.11.2007
    Klinische Studie der Universitätsklinik Düsseldorf

    Im Januar 2008 geht eine weitere klinische Studie am Universitätsklinikum Düsseldorf zu Ende. Die Studie, die bisher hervorragende Zwischenergebnisse gebracht hat, wird mit einer Doktorarbeit abgeschlossen. Eine Zusammenfassung werden wir nach der Veröffentlichung ins Download stellen.“

    Leider reichen meine Sprachkenntnisse nicht aus, mich in Teheran oder Jordanien schlau zu machen.

    WomBat

  4. #4
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: evidenzbasierte Wundbehandlung

    Hm- wie funzt das?
    Was ist in Anosteralyth® enthalten?
    Anosteralyth® ist eine aktivierte Wasserfraktion hergestellt mit einer AQUISmed® Anlage. Aktivierte Wasserfraktionen sind elektrochemisch
    hergestellte Lösungen aus Wasser und Salz mit hoher physikalisch-chemischer und biologischer Aktivität und hohem Reaktionspotential, das die
    effiziente Reinigung von Wunden oder erkrankten Hautstellen bewirkt.
    http://www.aquismed.de/pdf/gebrauchs...osteralyth.pdf
    Was ist eine aktivierte Wasserfraktion?????

    ...Wie für alle chlorhaltigen Produkte...
    http://www.aquismed.de/pdf/gebrauchs...osteralyth.pdf
    Hatten wir auch alles schon mal. Wie hieß das Zeug nochmal? Chloramin???

    Wenns Chlor ist, dann würde es auch die Verdünnungsmöglichkeit mit Leitungswasser erklären.
    Chlorhaltige Antiseptika
    Chlorhaltige Antiseptika, wie z. B. das Chloramin T (Tosylchloramid) lassen
    eine Resistenzentwicklung nicht erwarten und können so eine sichere Desinfektion des Wundgebietes erreichen. Die Wirkung beruht auf einer
    Dissoziation von Chlor in Wasser zu Salzsäure und unterchloriger Säure
    (Gottardi, 1992). Diese hypochlorige Säure hat nun das Bestreben, atomaren
    Sauerstoff abzugeben, der als „naszierender Sauerstoff” bezeichnet wird, der organisches Material sofort oxidiert und deshalb bakterizid wirkt.
    http://at.hartmann.info/active/PDF/D...m/wf201_tt.pdf

    Elisabeth

  5. #5
    Avatar von Dirk
    Dirk ist offline registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    23

    Standard AW: evidenzbasierte Wundbehandlung

    Hallo,
    wow, dass hätte ich kaum gedacht, dass ihr so schnell seid. Vielen Dank für eure Antworten. Lieber Fridolin, entschuldige, nicht Leitungs- sondern Trinkwasser, ehrlich. Warum denn nicht mit Nacl 0,9, oder Ringer?
    Fragen über Fragen

    Schönen Abend noch
    Dirk
    vorwärts immer - rüchwärts nimmer

  6. #6
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: evidenzbasierte Wundbehandlung

    Kannst du ev. genauere Angaben zun den Inhaltsstoffen machen? Die I-Net-Seite hält sich da mehr als bedeckt.

    Elisabeth

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •