Seite 22 von 24 ErsteErste ... 1218192021222324 LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 240

Thema: Hygiene und Nagellack

  1. #211
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Hygiene und Nagellack

    Au ja- und den Händedesinfektionsspender bauen wir auch gleich ab. Dann haben wir eindeutig weniger Hautprobs bei dem Pflege- und ärztl Personal. Zumal die Dinger sowieso iot an der ungünstigsten Stelle angebracht sind, so dass man sich ständig blaue Flecke holt.

    Neuerervorschlag: Nageldesigerin einstellen und Mengenrabatt aushandeln. DA, dass jeder nach dem Dienst sich sofort die Nägel machen lässt- meint: tgl. Erneuerung der Nagelverstärkung.

    Elisabeth

  2. #212
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.301

    Cool AW: Hygiene und Nagellack

    Aus Deiner Schilderung heraus muss eine alte Weisheit revidiert werden:
    nicht nur neue Besen kehren gut,
    nein, auch alte Besen können noch gut kehren...

    arnold

  3. #213
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    132

    Standard AW: Hygiene und Nagellack

    Aus der AWMF-Leitline: Händedesinfektion und Händehygiene"
    Fingernägel müssen kurz- und rund geschnitten sowie mit den Fingerkuppen abschließend sein. Es sind keine künstlichen Fingernägel zu tragen (27). Die Nageloberfläche soll nicht rissig sein, z. B. durch abgeplatzten oder gerissenen Nagellack. Farbiger Nagellack ist abzulehnen, weil er die Sichtbeurteilung der Nägel verhindert.
    Was spricht also gegen nicht rissigen Nagellack oder Nagelverstärkung, gerade wenn die Kollegin ohne die kurative Maßnahme immer Risse rund um das Nagelbett hat und ihre Nägel sehr oft einreißen?
    Meiner Meinung nach ist die nicht intakte Haut eine bedeutend höhere Gefahr für Infektionen und Keimverschleppung.

    Gruß morgenmuffel
    Geändert von morgenmuffel (17.06.2011 um 19:18 Uhr) Grund: Formatierung

  4. #214
    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    3

    Lächeln AW: Hygiene und Nagellack

    Das werd ich auf jeden fall machen!! Dank euch für die Tips!
    Denk auch das es im Moment so läuft, weil halt eine neue Leitung kommt... werd auf jeden Fall nochma mit ihm sprechen!.

    Ganz lieben Dank an alle
    Jucy

  5. #215
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Hygiene und Nagellack

    Hat Jucy Minuth doch schon beschrieben. Der Nagel sit einfach net bereit sein Wachstum einzustellen. Es geht net nur um die (mikrofeinen) Risse in der Oberfäche der Kunstnägel sondern um den Spalt zwischen Lack u.ä. und dem Nagelbett.

    http://airforcemedicine.afms.mil/idc...ctb_108963.pdf

    Das RKI kommt zu keinem anderen Ergebnis: jede Kunst am Fingernagel ist ein absolutes No-go.
    http://www.rki.de/cln_178/nn_206442/...ndehyg_pdf.pdf

    Einfach nochmal die Anatomie des Nagels anschauen. http://books.google.de/books?id=lfDA...page&q&f=false

    Elisabeth

  6. #216
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    132

    Standard AW: Hygiene und Nagellack

    Nagellack nicht künstliche Nägel.
    In den von Elisabeth genannten Artikeln ist von "Artificial Fingernails", künstlichen Nägeln, die Rede, da ist ein klitzekleiner Unterschied.
    Nochmal aus der AWMF-Leitline:
    Fingernägel müssen kurz- und rund geschnitten sowie mit den Fingerkuppen abschließend sein. Es sind keine künstlichen Fingernägel zu tragen. Die Nageloberfläche soll nicht rissig sein, z. B. durch abgeplatzten oder gerissenen Nagellack. Farbiger Nagellack ist abzulehnen, weil er die Sichtbeurteilung der Nägel verhindert.
    Und wenn dies eingehalten wird, der Arbeitgeber (ist nicht der Vorgesetze!) es nicht verbietet ( RKI ) ist's nicht nur aus meiner Sicht ok.
    Gruß morgenmuffel

  7. #217
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Hygiene und Nagellack

    Es geht net um den abplatzenden Lack sondern um den Mikrospalt. Dabei dürfte es egal sein, wie dick die aufgetragene Schicht nun ist. Der AG darf es nicht nur verbieten... er muss es sogar. Es dürfte sonst wohl klitzekleine Probs geben, wenn der Nachwies kommt, dass das Keimchen von A nach B durch die flotte Fachkraft mit der French-Maniküre transportiert wurde.

    Mal ganz davon ab- was kontrolliert der Cheffe eigentlich wenn er farblosen Lack verlangt? Gibt es Morgenapell und alle müssen die Pfötchen vorweisen, dass auch kein Gartendreck mehr unter den Nägeln ist?

    Wer so kaputte Nägel hat inklusive Nagelbettentzündungen ghört heutzutage net mehr in die Pflege am Bett. Das Problem wird mit dem Lack lediglich kaschiert.

    Elisabeth

  8. #218
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Alpenrand
    Beiträge
    926

    Standard AW: Hygiene und Nagellack

    Bei dieser Fingernagel-Diskussion frag ich mich, warum so viele damit anscheinend Probleme haben. Ich pflege meine Hände/Nägel eigentlich nie, höchstens im Winter. Hab auch kaum Probleme.

    Man bekommt das Gefühl, diese Diskussion ist nur ne Verschleierung der optischen Wünsche gestylter Krankenpflegerinnen mit hygienischem Vorschub.
    Bald behauptet jemand Makeup ist eine Arbeitsschutzmaßnahme gegen die trockene Luft der klimatisierten ITS.

    Monty
    Kein Puls, kein Ton, wir kommen schon!

  9. #219
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.897

    Standard AW: Hygiene und Nagellack

    Bald behauptet jemand Makeup ist eine Arbeitsschutzmaßnahme gegen die trockene Luft der klimatisierten ITS.

    Gute Idee, Monty.
    Hier wäre eine Studie angebracht, Autor Monty.
    Viele liebe Grüße
    fridolin

    P.S.: Die Männer werden vor Dienstantritt von den weiblichen KollegInnen sogar noch zusätzlich geschminkt...
    Aussehen ist halt wichtig.
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  10. #220
    Registriert seit
    11.2009
    Beiträge
    279

    Standard AW: Hygiene und Nagellack

    Zitat Zitat von Elisabeth

    Wer so kaputte Nägel hat inklusive Nagelbettentzündungen ghört heutzutage net mehr in die Pflege am Bett. Das Problem wird mit dem Lack lediglich kaschiert.

    Elisabeth
    Das in den letzten Beiträgen leichtes Schubladendenken ensteht ist bei manchen Kollegen sicherlich nicht immer zu verdenken, aber der Satz, liebe Elisabeth ist ziemlich provokant und unkollegial. Es gäbe sicherlich andere Lösungen die der Arbeitgeber anbieten könnte so im Zusammenhang mit Fachpersonalbindung.

    Gruß Tobi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hygiene im Krankenhaus
    Von ostfriesland im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 06.03.2020, 11:59
  2. Hygiene-Skandal
    Von ostfriesland im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 11.02.2014, 18:06
  3. Beatmungsbeutel - Hygiene
    Von asdf im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.01.2012, 02:17
  4. Hygiene am Dreiwegehahn
    Von f.brennholz im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 19:09
  5. Hygiene bei der Narkosevorbereitung
    Von emil im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 19:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •