Seite 3 von 10 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 91

Thema: Verdienen Pflegende zu wenig? (Kommentar von Prof. Ostermann)

  1. #21
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Verdienen Pflegende zu wenig? (Kommentar von Prof. Ostermann)

    Also die Kräfte in der Gastronomie und im Hotelwesen zeig mir, die mehr verdienen als du. Die Schneiderin verdient mehr als die Pflegekräfte?

    Füttern, waschen, trocken legen soll mehr wert sein als kochen und servieren?

    Das du als Intensivfachkraft zu wenig verdienst, über dei Brücke gehe ich sofort. Das Krankenpflege per se zu wenig bekommt, da setze ich keinen Fuß drauf.

    Elisabeth

  2. #22
    Registriert seit
    05.2010
    Beiträge
    132

    Standard AW: Verdienen Pflegende zu wenig? (Kommentar von Prof. Ostermann)

    (Examinierte) Pflegekräfte verdienen zu wenig. Hotelfachfrauen auch, Friseurin auch,... Aber das ist jetzt eine persönliche Weltanschauung, das gibt Endlosdiskussionen. Das würde sich von dem Kommentar des Professors entfernen.
    Der Professor soll von mir aus seine Meinung haben, dass Pflegekräfte nicht zu wenig verdienen, aber die Argumente stören mich. Die sind nämlich selten dämlich. Begründung folgt...

    PS: Füttern, waschen, trocken legen soll einzig die Pflege ausserhalb der Intensivpflege sein? Oder habe ich Dich da falsch verstanden, Elisabeth?
    Siehst Du so die Arbeit auf den Allgemeinstationen? Eigene Erfahrung? Dann verrate mir die "Krüppel-Klinik", damit ich mich dort niemals bewerbe oder mal als Patient lande...

  3. #23
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Verdienen Pflegende zu wenig? (Kommentar von Prof. Ostermann)

    Du findest auch in der Peripherie echte Koryphäen in ihrem Fachgebiet. Keine Angst.

    Elisabeth

  4. #24
    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    22

    Standard AW: Verdienen Pflegende zu wenig? (Kommentar von Prof. Ostermann)

    [QUOTE=Elisabeth]Nur mal so zum Thema: wie stellen wir uns selber dar bzw. wie lassen wir uns vorführen:

    http://www.bmg.bund.de/pflege/ich-pflege-weil.html

    Hallo,

    mit einem Wort: Unfassbar

    Ich bin geschockt. Eine Darstellung unseres Berufes die an Schwester Stefanie erinnert. Ich denke dieser Beitrag spiegelt nicht im geringsten die Leistungen von uns und unseren Kollegen wieder. Ich bin auch der Meinung, dass dem Personal der Normalstationen mehr Geld zusteht. Man kann nun viel über Fachwissen und Expertise diskutieren aber mal ehrlich....Wer von uns "ITS Cracks" kann eine 30 Betten Station mit zwei Schülern zusammen managen? Ich glaube, dass nicht wenige der FKP`s da so Ihre Probleme hätten.

    Ich bin nun doch erfreut, dass ich diese wunderbare Werbeaktion mit meinen Steuergeldern unterstützt habe.

    Fassungsloser Falko

  5. #25
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    903

    Standard AW: Verdienen Pflegende zu wenig? (Kommentar von Prof. Ostermann)

    Moin,
    betrifft zwar nicht den Kommentar von Prof. Ostermann, bei KMA online ist ein Artikel zum Thema "Gehälter in der Pflege - Der Markt wird es richten" zu lesen:
    http://www.kma-online.de/nachrichten...99___view.html
    Gruß

  6. #26
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    672

    Standard AW: Verdienen Pflegende zu wenig? (Kommentar von Prof. Ostermann)

    Solange der Anteil für die Pflege aus den DRG´s so niedrig bleibt, werden die Kliniken weiter mit möglichst günstigen Pflegenden arbeiten. Woher soll das Geld auch kommen? Da muß schon ein politischer Wille entstehen, der zu einer Umfinanzierung zu Gunsten der Pflege führt.
    Sören
    wat mut dat mut

  7. #27
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Verdienen Pflegende zu wenig? (Kommentar von Prof. Ostermann)

    Ich hab dann mal eine ganz ketzerische Frage: wieviel wäre denn angemessen... für welche Leistung, welche Kompetenz?

    Elisabeth

  8. #28
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    44649 Herne
    Beiträge
    322

    Standard AW: Verdienen Pflegende zu wenig? (Kommentar von Prof. Ostermann)

    Hallo Elisabeth

    Angemessen wäre(ganz ketzerisch) eine Bezahliung die einer 6jährigen Ausbildung entspricht.

    Glück Auf
    Martin
    Der ITS Opa

    Wird die Birne langsam dumm
    greife schnell zum Gingium

  9. #29
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Verdienen Pflegende zu wenig? (Kommentar von Prof. Ostermann)

    6jährige Ausbildung... hm. 3 Jahre Grundausbildung... und dann erwerbe ich diverse, net selten völlig sinnentleerte, Abschlüsse und erhalte dann wieviel mehr? Ist die Ausbildungszeit gleichbedeutend mit mehr Kompetenz?

    Elisabeth

  10. #30
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.295

    Standard AW: Verdienen Pflegende zu wenig? (Kommentar von Prof. Ostermann)

    Laut EU schon...
    muss jeder für sich persönlich entscheiden...
    arnold

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Statistik - ein wenig
    Von WomBat im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.10.2013, 01:07
  2. Neue Umfrage von Prof. M. Isforth
    Von fridolin im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.05.2013, 22:27
  3. USA Ziel 2020: 80% Pflegende mit Bätschelör
    Von WomBat im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 09:33
  4. Selbst ist der Pflegende...
    Von Dopamin im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2007, 13:24
  5. Was Pflegende der Öffentlichkeit sagen müssen
    Von WomBat im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.11.2006, 09:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •