Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Gesundheitspolitik verschleirt bes. gerne?

  1. #1
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.136

    Standard Gesundheitspolitik verschleirt bes. gerne?

    Nicht ganz neu. Trotzdem für mich einer der wenigen guten Sprüche!

    Interessen werden verschleiert!
    20. April 2013 von Georg Paaßen
    “Die Gesundheitspolitik ist das verminteste, das schwierigste, das unübersichtlichste Politikfeld, das ich je kennengelernt habe. Und die Unübersichtlichkeit ist Absicht, um Interessen zu verschleiern.”

    Dieses Zitat bringt Guido Bohsem in einem Essay (Süddeutsche Zeitung, 20.4.2013) über die Reformresistenz des deutschen Gesundheitswesens. So habe Thomas de Maizière (MdB, CDU) die ‘Gemengelage’ auf den Punkt gebracht

    http://pflegepolitik.wordpress.com/

    WomBat, unterschreibt das gerne. Daniel go home. Eine Schlachtel Butterkekse ist mehr Wert.
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

  2. #2
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Gesundheitspolitik verschleirt bes. gerne?

    Zitat Zitat von WomBat
    ... Reformresistenz des deutschen Gesundheitswesens. ...
    http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ...e,rwb=true.pdf ... da blitzt mir doch durch zuviel Nähte der Hintergrund dieser Reform: Erhöhung des Anteils der Altenpflegekräfte. Bekanntlich ist die Ausbildung bei jungen Menschen net ganz so beleibt, wie Guk und GuKK. Von der Absenkung der Zulassung zur Ausbildung wollen wir mal erst gar net anfangen.

    Die Pflegekammer wird hier beratend aktiv werden... und die Politik trotzdem ihren Vorstellungen folgen: schnell und preiswert universell einsetzbar. Standards und Checklisten werden die Veringerung der Spezialthemen der einzelnen Fächer schon ausgleichen. Von allem halt ein bisschen. Der Azubi soll mehr selbsständig lernen... nur das hat er nie gelernt in Hauptschule und leider auch net selten in der Realschule.

    Sicht der Politik: Für die Grundpflege braucht es keine Akademisierung. Un das bisschen Behandlungspflege kann man andressieren. Anordnungsverantwortung = Diagnostik und Therapie bleiben eh in der Hand der Ärzte.

    Elisabeth

  3. #3
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.869

    Standard AW: Gesundheitspolitik verschleirt bes. gerne?

    Hatten wir nicht genau dieses Papier schon einmal (vor lägerer Zeit) verlinkt?

    viele liebe Grüße
    der zweifelnde
    fridolin

    (findet den Link nicht so schnell wegen akuten Müdigkeitsanfall...)
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •