Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Clonidindosierung

  1. #1
    Avatar von Dirk
    Dirk ist offline registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    23

    Standard Clonidindosierung

    Servus zusammen,
    ich habe diese Woche eine kleine Auseinandersetzung mit unserm Doc gehabt bezüglich der Clonidingaben. Ich war bisher der Meinung, ein Perfusor mit 10 Amp Clonidin á 0,150mg ist ausschließlich zur Bewußtseinsdämpfung gedacht. Er hat ihn aber zur Blutdruckregulierung genommen, und auf 15ml/h laufen lassen Das wäre aber doch 3 Amp/50, wenn ich mich nicht irre. Nur dünn aufgezogen ist er doch RR senkend, oder? Jedenfalls schlief der Patient den ganzen Tag, ach:-).
    Wie sind eure Schematas, Literatur, (Boehringer schreibt dazu nicht viel), Erfahrungen. Helft mir-er kommt aus der Hauptstadt und ist was ganz besonderes
    Fierti Dirk

  2. #2
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.287

  3. #3
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Alpenrand
    Beiträge
    926

    Standard AW: Clonidindosierung

    Zitat Zitat von Dirk
    Nur dünn aufgezogen ist er doch RR senkend, oder?
    Ist doch egal wie dünn man ein Medikament aufzieht, wenn ihr die Laufrate entsprechend hochfahrt!
    Ab einer Dosierung von 60-90µg/h geht der Blutdruck natürlich runter und der Pat. wird auch müde, aber wo war daß Problem bei diesem Pat.?
    War er unruhig und gestresst und hatte deshalb einen Hypertonus, dann ist Clonidin eine gute Variante.
    Ist er ein bekannter Hypertoniker, dann eher schlecht. Druck zwar unten, Pat. aber müde, nicht zu mobilisieren/therapieren/... !
    Hat er Schmerzen? Clonidin ist als Co-Analgetikum sicherlich gut geeignet, aber nur in Verbindung mit anderen Analgetika, deren Wirkung er verbessert.

    Egal, ob man Catapresan oder Paracefan aus der Kiste holt, das Mittel ist das selbe. Man sollte sich nur fragen, welche Wirkung man haben will und welche nicht!

    Gruß,
    Monty
    Kein Puls, kein Ton, wir kommen schon!

  4. #4
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.820

    Standard AW: Clonidindosierung

    Lieber Arnold,
    leider funktioniert Dein zwaiter Link nicht...
    http://www3.interscience.wiley.com/j...TRY=1&SRETRY=0
    Ergebnis:
    "Not found
    The page you were looking for could not be found"
    Viele liebe Grüße
    der linkende
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  5. #5
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.287

    Standard AW: Clonidindosierung

    Aktuelle Aspekte bei der Anwendung von Clonidin (p 119-122)
    Eugen Verspohl
    Published Online: Sep 18 2006 8:26PM
    DOI: 10.1002/pauz.19830120403

  6. #6
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.820

    Standard AW: Clonidindosierung

    Lieber Dirk,
    "wenn er aus der Hauptstadt kommt und ist was ganz besonderes" ist, ist es vielleicht ganz gut (oder auch nicht?!), wenn er die ITS-Zeit verschläft!

    Clonidin in höheren Konzentrationen wird zum Sedieren bei Delirpatienten verwendet.

    Es sediert tatsächlich bis der Patient bradycard ist...

    Viele liebe Grüße
    der sedierte
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  7. #7
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Clonidindosierung

    Ich finde die Außerung über den Arzt mehr als anmaßend. Sind wir wirklich in der Lage jegliche Therapie auf deren Sinnhaftigkeit zu hinterfragen?

    Schon die Beschreibung: "Nur dünn aufgezogen ist er doch RR senkend, oder?" spricht für mich Bände. Wer so argumentiert gegenüber einem Arzt stellt sich ein Armutszeugnis aus.

    10x 0,15mg ad 50 ml = 1,5 mg ad 50 ml = 0,03mg ad 1 ml... meinte der Doc tatsächlich dieses Mischungsverhältnis?

    Ich finde die Angabe von ml/h eh immer sehr fatal, da sie nix aussagt über die Wirkstoffkonzentration und schnell zu Mißverständnissen führen kann.

    Elisabeth

  8. #8
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.287

    Ausrufezeichen AW: Clonidindosierung

    @ elisabeth,
    wie wäre es solche persönliche Kritik an der Ausdrucksweise auch erst mal persönlich zu schreiben...
    pn genannt...
    Grüße Arnold

  9. #9
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.287

    Cool AW: Clonidindosierung

    Zitat Zitat von Elisabeth
    ...Sind wir wirklich in der Lage jegliche Therapie auf deren Sinnhaftigkeit zu hinterfragen?

    ...
    Elisabeth
    PS welche Berufsgruppe sonst?
    so long arnold

  10. #10
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Clonidindosierung

    Also ich verfüge nicht über ein MedizinStudium. Ergo: ich kann den Sinn einer Therapie nur eingeschränkt beurteilen. *fg* Ich kann meiner Remonstartionspflicht nachkommen und ggf. die Ausführung der Anordnung verweigern. Eine Kritik an der Fachlichkeit des Docs steht mir nicht zu... obwohl es mich manchmal ganz schön kribbelt.

    Bezogen auf dieses Thema: Die Fachinfo= Waschzettel bringt eine Menge Erkenntnisse. Dort findet sich z.B. der Hinweis auf die blurdrucksenkende Wirkung. In der Pharmakodynamik kann man nachlesen, wie die Wirkung sich erklärt.

    Wir kennen hier die Grunderkrankung inklusive der Nebenerkrankungen des Pat. nicht. Demzufolge lässt sich nur schwer eine Aussage zur sinnvollen Dosis machen.

    Elisabeth

    PS Die Kritik an einer anderen Brufsgruppe erfolgte öffentlich, da sollte derjenige auch die Kritik an seiner Einstellung einstecken können- oder? Hier lesen nicht nur Profis sondern auch Laien.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •