PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : expiratorische Schlauchheizung



f.brennholz
07.09.2005, 13:41
Hallo,
wir benutzen seit einiger Zeit Einmalbeatmungssysteme der Fa. Intersurgical mit einer Schlauchheizung in der In- und Expiration. Leider haben wir trotzdem ein Problem mit Kondenswasser.
Wer hat Erfahrung mit diesen Systemen? Habt Ihr Vorschläge zur Einstellung der Temperatur und Feuchte an der Fisher Paykel Heizung?
Gibt es Literatur oder einen Link?
Bin für jeden Beitrag dankbar !
Viele Grüße aus Stuttgart!! :)

Norbert Schwabbauer
07.09.2005, 21:33
Hi, Brennholz!!

Um hier antworten zu können bräuchte man etwas mehr infos:

Habt ihr das Kondenswasser in der Inspiration oder in der Expiration?

Welchen Befeuchter benutzt ihr? Welche Einstellung wählt ihr?

Welches Schlauchsystem benutzt ihr (Name?)

Grüße aus Tübingen

Norbert Schwabbauer

maiwald
08.09.2005, 13:24
Hallo,

es ist zunächst ein rein physikalisches Problem, da die Luft im Schlauch wärmer ist als der Schlauch selbst. Somit kondensiert Wasser am Schlauch. Zu lösen vielleicht mit der guten alten Wasserfalle, oder Doppelwandige Schläuche benutzen.

Grüße aus dem Ruhrgebiet.

Superfantastisch
08.09.2005, 17:58
Zu lösen vielleicht mit der guten alten Wasserfalle,

aber ist es nicht gerade sinn der beheizten schläuche, auf die wasserfallen verzichten zu können?

f.brennholz
09.09.2005, 19:04
liebe kollegen,
danke für Eure Tips und Verständnisfragen!
Wir arbeiten, wie schon erwähnt, mit Einmalbeatmungssystemen der Fa. Intersugical mit integrierter Schlauchheizung in der In- und in der Expiration, d.h. ohne Wasserfallen (das ist der Sinn der Sache: geschlossenes Beatmungssystem). Die Heizung die wir benutzen ist von der Fa. Fisher Paykel.
Wir haben jetzt mit der Einstellung der Feuchte an der Heizung experimentiert und hatten Erfolg, kein Wasser mehr im Schlauch!
Schöne Grüße aus Filderstadt bei Stuttgart !! :mosh:
f.brennholz

spud
12.09.2005, 22:22
Hallo

gut das Ihr das auch so hinbekommen habt.

Wir haben die Einmalschlauchsysteme der Firma Fisher Pykel auch inund expiratorisch beheizt. Keinerlei Probleme mit Kondenswasser. Denn die Expiration ist aus einem speziellen Material und auch extra "verpackt" was ein kondensieren des Wassers vermeidet.

Gruss
spud