PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lach- und Sachgeschichten mit Peter und Peter



zwai
16.06.2005, 13:58
http://www.medi-files.de/pics/artikelbilder/zw_pflegefotostorypeter.jpg

Das sind Peter und Peter. Sehen eigentlich ganz lustig aus. Sind'se auch. Auf der rechten Seite, das ist der Peter Nydahl. Der Peter Nydahl ist Krankenpfleger. Trotzdem ist dem Peter Nydahl ganz oft ganz langweilig. So langweilig, dass er immer Bücher schreiben muss. Schreibt der Peter gerade mal kein Buch, muss er Fotos und Videos machen. Das macht er dann zusammen mit dem Peter Jess. Das ist der Peter auf der linken Seite.

In diesem Monat war Peter und Peter ganz besonders langweilig. Macht aber nix, man kann ja was machen. Bilder malen zum Beispiel. Weil Peter und Peter aber keine Bilder malen können, machen Peter und Peter Pflegefotostories. Und aus den Pflegefotostories machen Peter und Peter ein Buch. Das gibt's erst im nächsten Jahr. Macht aber nix. Man kann sich nämlich schon was ankucken. Im Internet. Das geht ganz leicht. Dazu muss man einfach >>> hier >>> (http://www.pflegefotostory.de/) klicken. (hhe)

-> http://www.pflegefotostory.de/

Tobi Bo
18.06.2005, 13:56
:bravo: :bravo: :bravo: :bravo:

zwai
30.01.2006, 16:50
Abseits jeder Lehrbuchmentalität bieten Peter Nydahl und Peter Jeß seit Juni 2005 mit 'Pflegefotostory.de' eher unkonventionelle Methoden zu teaminternen Friedensverhandlungen an.
Das Zauberwort heißt 'Perspektivwechsel'. Bereits 11 der so genannten Pflegefotostories im Comic-Format sind online erschienen und helfen, typische Konfliktsituationen plastisch darzustellen, zu reflektieren und damit auch zu lösen.

Jetzt gibt es das Buch zur Site - zwai-Redakteur Hanno H. Endres hat sich die Bilder angeguckt.

>>> zur Buchbesprechung >>> (http://www.zwai.net/pflege/Weiterbildung/Zwaitbuch/Intensivpflege/Fotogeschichten_aus_der_Pflege/)

madison
09.02.2006, 20:19
Nachdem dieses Buch schon vor einigen Monaten angekündigt wurde, habe ich es nun gekauft. Kein einziger Cent ist vergebens, es ist toll.
Gut ausgewählte Themen, selbst hartleibigst Therapieresistenten werden die Inhalte ganz sicher ins (Unter)bewusstsein sickern....

:) Gruss vom Rhein, Madi

Peter Nydahl
10.02.2006, 13:54
Hallo zusammen
Nachdem Hanno mich netterweise darauf aufmerksam gemacht hat, hier also ein Hinweis: es gibt ein paar neue Fotostorys und auch ein neues Video auf www.pflegefotostory.de zu dem Themen:
Wie kritisiere ich meine Kollegen konstruktiv und kann gleichzeitig meine Wut rauslassen?
Verursacht der Genuß von Möhren im Krankenhaus tatsächlich betriebswirtschaftliche Schäden?
Warum finden Männer keine Dreiwegehähne und warum können Frauen keine Beatmung ohne Gebrauchsanleitung bedienen?

Viel Spass beim Gucken
Peter (Hannofan)

zwai
15.04.2006, 12:24
Pünktlich zum Osterfest appeliert unsere Lieblingsseite für Fotogeschichten in der Pflege - pflegefotostory.de - per Video für mehr Streitkultur in der Pflege.

Peter Nydahls Plädoyer schließen wir uns gerne an und wünschen euch frohe Feiertage! (hhe)

>>> zum Videoseite bei pflegefotostory.de >>> (http://pflegefotostory.de/videos.htm)

>>> direkt zum Video 'Friede Freude Eierkuchen' (MOV, ca. 6 MB) >>> (http://pflegefotostory.de/Eierkuchen.mov)

Rein vorsorglich weisen wir darauf hin, dass man 1. mit Lebensmitteln selbstverständlich nicht spielt und 2. im Video kein Eierkuchen unnötig zu Schaden gekommen ist.

zwai
18.05.2006, 12:52
Eigentlich wollte sich zwai-Redakteur Hanno H. Endres mit unserem Autor Peter Nydahl bloß auf einen Kaffee treffen. Doch der umtriebige Peter hat ihn umgehend für das neue pflegefotostory.de-Video gecastet.

In dem kleinen Lehrstück „Laufgeschwindigkeit“ wird ermittelt, wie viele Sekunden eine internistische, eine operative und eine neurologische Intensivschwester für die Strecke von 10 Metern brauchen. Das ist nicht nur höchst amüsant, sondern beantwortet auch die durchaus seriöse Frage, welche Laufgeschwindigkeit die beste Wirkung auf Patienten hat. >>> zu pflegefotostory.de >>> (http://www.pflegefotostory.de/)
Zum Download gibt’s das Video für Quicktime (http://www.pflegefotostory.de/Laufgeschwindigkeit.mov)(10 MB) und den Windows Media Player (http://www.pflegefotostory.de/Laufgeschwindigkeit.wmv)(2,8 MB).

Schneller als den Film online zu gucken geht’s, wenn Ihr ihn auf den eigenen Rechner ladet: mit der rechten Maustaste auf den Link klicken und "Ziel speichern unter" wählen (Formulierung abhängig vom Browser).

Peter Nydahl
18.06.2006, 10:57
Neue Lach- und Sachgeschichten

Wann ist ein Patient selbständig? Und wie sieht das die allgemeine Station, auf die der "selbständige" PAtient verlegt wird?

Außerdem: sind wir eigentlich Teamfähig? Wie sieht das Fotostoryteam sich eigentlich selbst? Und wer könnte da reinpassen (1,80, blond, muskulös oder lieber brünett, schlank und ähm ... ihr wisst schon was)
Viel Spaß beim gucken
www.pflegefotostory.de/storys.htm
Peter

zwai
22.05.2007, 12:42
Wie wird man eigentlich Pflegexperte?
Die Pflegefotostoryexperten von Pflegefotostory.de gehen in Story # 27 den Theorien der amerikanischen Pflegewissenschaftlerin Patricia Benner auf den Grund. >>> zu pflegefotostory.de >>> (http://www.pflegefotostory.de/story27.htm)

Benner (http://www.bennerassociates.com/) untersuchte die Unterschiede zwischen in Funktionsbereichen und Regelpflegestationen tätigen Pflegenden. Die Ergebnisse der Studien sind in den Buch "From Novice to Expert" veröffentlicht, das 1984 und 2001 mit dem "AJN Book of the Year Award" ausgezeichnet wurde. (hhe)

Benner, P. (1994) "Stufen zur Pflegekompetenz (from novice to expert)", Verlag Hans Huber, ISBN-3456823053 (http://astore.amazon.de/zwai-21/detail/3456823053/303-6344301-5883408)

WomBat
25.05.2007, 00:04
Bücher von Benner oder mit Benner:

Pflegekompetenz, klinisches Wissen und alltägliche Ethik

Pflege, Streß und Bewältigung. Gelebte Erfahrung von Gesundheit und Krankheit

Clinical Wisdom and Interventions in Critical Care: A Thinking-In-Action Approach (mit vielen Beiträgen aus der Intensivpflege und Pädiatrischen Intensivpflege)


The Crisis of Care: Affirming and Restoring Caring Practices in the Helping Professions

Caregiving: Readings in Knowledge, Practice, Ethics, and Politics

WomBat, Kritik hin, Kritik her, Benner's Werke haben das "gewisse Etwas"

fridolin
31.05.2007, 13:31
Hallo, @all,
gut gefallen hat mir die Geschichte mit der heiligen Kuh.

http://www.pflegefotostory.de/story03f.htm

Grund: Klasse, eine echte Kuh in das Krankenhaus zu bringen ;) , wo doch Tiere aus z. T. meiner Ansicht nach fragwürdigen Gründen verboten sind...

Außerdem zeigt die Vielzahl von Fotostorys, dass auch noch Krankenhäuser mit Intensivstationen gibt, auf denen noch Langeweile herrscht.............
Schön, das es noch so etwas schönes gibt, bleibt doch bei uns noch nicht einmal die Zeit, fachspezifische Informationen einzuholen. (Ist somit leider privatsache...)
Viele liebe Grüße
fridolin

zwai
30.08.2007, 13:17
Leere, leitungsfreie Stationsflure dürften das Sinnbild für die Urlaubszeit im Krankenhaus sein.
Wie während dieser Zeit der restliche Schwarm seine Intelligenz unter Beweis stellt, zeigt Fotostory Nummer 29 unseres Urlaubspartners pflegefotostory.de. (hhe)
>>> weiter >>> (http://www.pflegefotostory.de/story29.htm)