PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sofortsperrung aller Trapanal Chargen 0,5g und 2,5g



zwai
22.12.2004, 21:21
Die ALTANA Pharma Deutschland GmbH hat heute eine Sofortsperrung für die Präparate Trapanal 0,5g und 2,5g erlassen.

In der Mitteilung des Unternehmens heißt es:
"Aufgrund einer berechtigten Reklamation seitens einer Klinik müssen wir davon ausgehen, dass einige Chargen unseres Kurzzeitnarkotikums Trapanal 2,5g überfüllt wurden.
Um jede Gefahr einer Überdosierung für den Patienten zu vermeiden, bitten wir Sie vorsorglich alle Trapanal-Bestände unverzüglich zu sperren.

Bitte informieren Sie alle Ärzte in Ihrem Haus über diesen Produktmangel. Insbesondere müssen alle Intensivmediziner und Anästhesisten, ebenso wie Intensiv- und Anästhesiepflegepersonal schnellstmöglich informiert sein.

Sobald wir die Details aufgeklärt haben, werden wir die entsprechenden spezifischen Rückrufe veranlassen, möglicherweise ist nur eine Charge betroffen.

Bei schon erfolgter Gabe ist eine dringende Überwachung der Patienten auf mögliche Symptome einer Überdosierung notwendig. Gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen sind der Fachinformation zu entnehmen". (hhe)

zwai
23.12.2004, 22:55
Die ALTANA Pharma Deutschland GmbH hat heute abend die gestern veröffentlichte Sofortsperrung auf die Charge Nr. 241246 beschränkt.

Vorsorglich wird weiterhin die Charge Nr. 241236 zurückgerufen, für die ein ähnlicher Mangel nicht ausgeschlossen werden kann.

Die derzeit für den Verbrauch freigegebenen Chargen sind nachfolgend aufgelistet:

http://www.zwai.de/inhalt/diverses/trapanal_chargen.jpg

Die Ware aus den beiden oben genannten Chargen kann an die ALTANA Pharma AG, Werk Singen, Robert-Bosch-Straße 8, 78224 Singen, geschickt werden. Als Ausgleich biete die Firma ALTANA Ersatzlieferung oder Gutschrift an.

Bei Rückfragen steht die Firmenhotline unter 0800 295 11 11 zur Verfügung.

Im Anhang ist das vollständige Informationsschreiben der Firma ALTANA hinterlegt.