PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Werbung: IR-Temperaturmessungen im Gehörgang



Walter
14.12.2004, 10:43
Vorgestellt werden die Ergebnisse einer europäischen Studie zum Handling des neuen Thermoscan PRO 4000

PICCOlina
14.12.2004, 11:19
Hmmm,
Wir haben "die Dinger" mal vor ca. 2 Jahren ausprobiert. Leider empfanden wir die Messwerte eher als ungenau, was aber auch durch Anwenderfehler bedingt sein konnte. :wut: Wenn ich mich noch recht erinnere, waren die "einmal-Aufsteckhülsen"(wie auch immer die heißen) recht teuer und wir messen häufig die Temperatur (haematologische Intensiv).
Wir benutzen die Temperatursonden am PICCO und am Dauerkatheter(Blase) Sehr schön, weil ständige Kontrolle auf einen Blick :mosh: und für den Rest immer rectal.

Wie ists bei Euch?

Gruß PICCOlina

Walter
14.12.2004, 13:08
Das neue PRO 4000 soll noch sicherer im Handling sein. :)

PICCOlina
14.12.2004, 19:17
Was möchtest/möchten Du/Sie damit sagen?
Oder bloß Werbung (Tätigkeit ausserhalb der Klinik?)
:confused: PICCOlina

Superfantastisch
14.12.2004, 19:21
Was möchtest/möchten Du/Sie damit sagen?

Genau das hab ich mich auch gefragt. Was gibt es denn an einem Ohr-Thermometer sicher oder unsicher zu handeln? Meines Wissens gibt's bei den Geräten nur eine Möglichkeit, das richtige Ende (da, wo's schmal wird) in die richtige Körperöffnung (Ohr) einzuführen.

Nix für ungut ...

PICCOlina
14.12.2004, 19:24
Jo,
stimme Dir zu, vielleicht benutzt jemand das Forum als Plattform zwecks Werbung? (Siehe Ordner über Blutdruckmanschetten)

auch nix für ungut
PICCOlina

Monty
14.12.2004, 19:53
Könnten die Moderatoren bitte diese Art der Werbung durch diese Person unterbinden?
So etwas gehört wirklich nicht hierher!

Monty :motz:

R.Fischer
15.12.2004, 07:05
Bin derselben Meinung,Monty!!!!!

zwai
15.12.2004, 17:34
Könnten die Moderatoren bitte diese Art der Werbung durch diese Person unterbinden?

Können sie!

Wir freuen uns zwar über eine aktive Beteiligung der Industrie, möchten unser Forum dadurch aber nicht automatisch als Werbeplattform verstanden wissen.

Den kritischen Antworten ist zu entnehmen, dass sich unsere Nutzer von dieser Form der Eigenwerbung eher belästigt als objektiv informiert fühlen und insofern schnell der gegenteilige Effekt eintritt.

Bislang haben wir die Beiträge im Forum belassen, da diese 'immerhin' noch mit einem gewissen redaktionellen Inhalt verbunden waren.

Wir haben versucht, mit 'Walter' Kontakt aufzunehmen, um ggfs. eine Präsentation der Produkte und Dienstleistungen in einem adäquaten und akzeptierten Rahmen zu verhandeln. Leider blieb eine Antwort heute aus, sodass wir den durch die zahlreichen und großformatigen Anhänge verbrauchten Speicherplatz nicht länger gratis zur Verfügung stellen wollen.

Schöne Grüße,

hhe