PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Augenpflege



Schwester S.
21.10.2004, 19:23
Mache gerade im Rahmen der Weiterbildung mein Hausis zum Thema Augenpflege.
Habe da u.a. die Frage, weshalb dabei auf Intimität geachtet werden muß, finde aber irgendwie keine Antwort darauf. Den üblichen Sichtschutz bei der Körperpflege ist klar, aber sonst??? :confused: :confused:
Hat von Euch einer eine Idee ???
Freue :jubel: mich schon jetzt auf Eure Antworten!

Pimboli
21.10.2004, 20:37
Ich denke es ist doch generell so, dass man bei Pflegemaßnahmen auf den Schutz der persönlichen Integrität des Patienten achten sollte. So wird das auch zu verstehen sein, ich denke du hast das in irgendeinem Pflegebuch oder in Standards gelesen. Ich würde in der Floskel keinen tieferen Sinn vermuten, war wahrscheinlich ein kopierter Textbaustein.

Der Typ: :jubel: ist irgendwie cool!

FireBIPAP
22.10.2004, 13:46
Hallo Schwester S!

Leider kann ich dir bei deinem Problem nicht helfen.
Aber wenn du die Arbeit fertig hast währe ich sehr dran interessiert diese mal zu lesen. Ich kenne da einen Weiterbildungsstädtenleiter der versucht seid Jahren einen seiner Teilnehmer zu überreden eine Facharbeit über Augenpflege zu schreiben.... hat sich aber noch keinen dran getraut.

Viel erfolg wünsche ich dir noch!!

Simon

arnold kaltwasser
22.10.2004, 14:11
Hallo`le,
vieleicht kann dir Frau Eva Knipfer weiterhelfen. Siehe auch
http://www.dgf-online.de/reutlingen/reutlingen2004/abstract_knipfer.htm

with kindly regards arnold kaltwasser

Schwester S.
22.10.2004, 18:01
Hallo Schwester S!

Leider kann ich dir bei deinem Problem nicht helfen.
Aber wenn du die Arbeit fertig hast währe ich sehr dran interessiert diese mal zu lesen. Ich kenne da einen Weiterbildungsstädtenleiter der versucht seid Jahren einen seiner Teilnehmer zu überreden eine Facharbeit über Augenpflege zu schreiben.... hat sich aber noch keinen dran getraut.

Viel erfolg wünsche ich dir noch!!

Simon

Simon,
das ist keine Facharbeit, sondern nur so eine Übung/ Anwendung der 8 Aspekte der Körperpflege. Aber eine Antwort ist mir doch noch eingefallen, nämlich die evtl. Scham bei (einseitigem) Glasauge, um vielleicht nicht angewiederte Blicke des Nachbarn zu ernten( wenn doppelt blind, würde es ihn ja micht stören) . Ich werde einfach meinen Ausbilder fragen....Vielen Dank für Eure MIthilfe!!! Bravo

prometheus
22.10.2004, 21:47
Hi ! ...kann mir nur vorstellen, daß da ein Bezug zur Berührung des eigenen Körpers durch "Fremde" besteht ... wird man von anderen Menschen berührt, wird dieses sehr unterschiedlich wahrgenommen ...eine Berührung der eigenen Hand wird dabei anders bewertet und empfunden, als z.B. eine Berührung des Körperstammes oder Gesichtes ...das Gesicht (und damit auch die Augen) ist hier eine sehr intime Zone ! ...dieser Gesichtspunkt sollte bei der Berührung dieses Bereiches durch uns Pflegende daher besonders berücksichtigt werden ... habe ...glaube ich ...zu dieser Thematik mal was in "Basale Stimulation - Neue Wege in der Intensivpflege" von Peter Nydahl gelesen ...;)

fridolin
13.02.2005, 18:05
[QUOTE=prometheus]...das Gesicht (und damit auch die Augen) ist hier eine sehr intime Zone ! ... :confused:

Lieber prometheus:
Könntest Du mir bitte die Quelle Deiner oben genannten Aussage
nennen?
Ich finde die Aussage sehr spannend - das Gesicht als intime Zone...?
Viele Grüße und :danke: für die Mühe
fridolin

Ambu das Beuteltier
13.02.2005, 20:18
Hallo,
in der Anästhesie verschliessen wir die Augen der Patienten um beim Intubieren nicht so starr angeschaut zu werden...zur Wahrung unserer persönlichen Intimität!

Gruß, T. :schlafen:

fridolin
13.02.2005, 20:33
Hallo Ambu,
Du hast geschrieben:
"...verschliessen wir die Augen der Patienten um beim Intubieren nicht so starr angeschaut zu werden...zur Wahrung
unserer persönlichen Intimität!...":wow:

Ist diese Aussage ernst gemeint...?...?...?

Ich glaub`ich springe aus dem Fenster...:downwash:
...mit Fallschirm natürlich...

Gruß
fridolin

Ambu das Beuteltier
13.02.2005, 20:59
na ja Batman,

so ein intensiver Blick nach 0,5 Fentanyl ist schon durchdringend...

Es gibt aber noch ein zwei andere Gründe die Augenlider während der Narkose verschlossen zu halten.

Gruß, T.

Pro-Po-Fol
17.02.2005, 14:47
Damit der Patient nicht sieht, wer ihn grade auf die Schippe nimmt, nehme ich an??? :D