PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : taz: gurke des tages



Hanno H. Endres
06.08.2004, 20:26
-> http://www.taz.de/pt/2004/08/06/a0262.nf/text


Sieben Jahre lang sind die Fenster des Krankenhauses in Bristol von außen nicht geputzt worden. Nun hat ein Krebspatient in seinem letzten Wunsch dafür gesorgt: John Hughes-Games verfügte in seinem Testament, dass die Spenden der Trauergemeinde bei seiner Beerdigung für die Reinigung aller Fenster des Krankenhauses verwendet werden. Vor zwei Wochen ist er im Alter von 77 Jahren gestorben. Die Kollekte wurde der Krankenhausleitung übergeben, die dunklen und schummrigen Fenster wurden sofort geputzt.

taz Nr. 7428 vom 6.8.2004, Seite 20, 17 Zeilen (TAZ-Bericht)

FireBIPAP
06.08.2004, 22:26
Willkommen im Deutschem Gesundheitswesen, einem der modernsten dieser Welt in einem der reichsten Länder dieser Welt!

Gott ist das peinlich für das Krankenhaus... :o

PICCOlina
08.08.2004, 13:33
Peinlich ist noch untertrieben.
Aber wer weiß, wieweit der "Sparkurs" uns hier in Deutschland noch bringt.
KR 6- Fachpersonal putzt Nachtschränke-da ist der Schritt zum Fenster doch auch nicht mehr weit. ;)

Superfantastisch
08.08.2004, 13:38
Willkommen im Deutschem Gesundheitswesen, ...


huhu fire!

Schau nochmal in den text:


... des Krankenhauses in Bristol ...


das macht es zwar nicht besser, aber immerhin war es woanders. und wer das englische gesundsheitssystem kennt, wird sich nicht wirklich darüber wundern.

FireBIPAP
09.08.2004, 18:39
:o Hi!

Alles klar, ich demnächst besser lesen!!

:o :o

Tempo
11.08.2004, 19:39
Wie sind denn die Kollegen damit klargekommen, als sie plötzlich wieder mit richtigem, echten Tageslicht konfrontiert wurden? :schock:

Skysurfer
11.08.2004, 23:36
Peinlich ist noch untertrieben.
Aber wer weiß, wieweit der "Sparkurs" uns hier in Deutschland noch bringt.
KR 6- Fachpersonal putzt Nachtschränke-da ist der Schritt zum Fenster doch auch nicht mehr weit. ;)



Steht doch nirgens dass das Fachpersonal die Fenster geputzt hat... :D
Meines Wissens nach wird in England und den USA keine Fachkraft für Putzarbeiten eingesetzt, weil zu teuer...... ;)

PICCOlina
14.08.2004, 21:08
Hi Skysurfer
Da bin aber froh, dass wir keine englischen Verhältnisse haben :rolleyes:
Wenn ich nicht mehr putzen darf, was mache ich dann? :eek:
Ich darf doch den armen Akademikern nicht die Arbeit wegnehmen ;)
Bei der vielen Zeit, die dann übrig wäre, käme ich doch nur auf dumme Gedanken:etwa die Patienten rundum zu versorgen :o oder über den Sinn der ärztlichen Behandlung nachzudenken :schock:

Gruß PICCOlina